post

Volksschule: Schwerpunkt Gesundheit

Volksschule: Schwerpunkt Gesundheit

Eine Ausgewogene Ernährung sowie Bewegung und gesunder Schlaf sind die Grundlagen für das Wohlbefinden und die Gesundheit. Umso wichtiger ist es, sich so früh wie möglich mit dem Thema Gesundheit auseinanderzusetzen. Die Volksschule Lauder Chabad setzt regelmäßig einen entsprechenden Schwerpunkt um sicherzustellen, dass dieses wichtige Thema gemeinsam mit den Kindern altersgerecht und spielerisch Einzug in den Schulalltag findet.

Über die Dauer von zwei Monaten hinweg setzten sich die Schülerinnen und Schüler der Volksschule intensiv mit dem Thema „Gesunde Ernährung“ auseinander. Es wurden nicht nur die einzelnen Ernährungsgruppen erläutert, sondern auch der Grund für die Wichtigkeit von gesunder Ernährung sowie viel Bewegung.

Für den Abschluss des Projektes wurden die Eltern der Schüler und Schülerinnen zu einem gesunden und unterhaltsamen Mittagessen in die Schule eingeladen. Abgesehen von einem ausgewogenen und vitalen Menü, wurden den Eltern eigens einstudierte Lieder zu Gesundheitsthemen auf Hebräisch und Deutsch vorgeführt, und das Wissen, dass sich die Kinder in den letzten Monaten aneigneten, anhand von gemeinsamen Spielen demonstriert.

COVID-19 – Coronavirus

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Wir bitten Sie, Ihr Kind im Krankheitsfall zu Hause zu lassen bis es wieder gesund ist, und natürlich ärztlichen Rat einzuholen. Wir beziehen uns auf die „üblichen“ saisonalen Krankheiten. Wir wollen, dass Sie sowohl Ihr Kind als auch die Gemeinschaft (KlassenkollegInnen, LehrerInnen, Schulpersonal) schützen.
Im speziellen Fall von Coronavirus existiert eine „Corona Hotline“, die kostenlose
Telefonnummer 0800 555 621 sieben Tage die Woche von 0-24 Uhr. Im Verdachtsfall (Fieber, Atemwegssymptome, UND Kontakt zu einem Verdachtsfall oder bestätigtem Fall) bitte die Nummer 1450 wählen, im Verdachtsfall kommt ein Team zu Ihnen und nimmt einen Sekretabstrich vor. Es soll betont werden, dass, soviel man jetzt weiß, 80% der bestätigten Erkrankungsfälle mild verlaufen und es kaum Todesfälle bei unter 30-jährigen gibt. Die meisten Todesfälle gibt es bei Menschen über 60, Risikofaktoren sind Herz-Kreislauferkrankungen, chron. Atemwegserkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck, Immunsuppression.

KLICKEN SIE HIER UM ZU ERFAHREN, WIE SIE SICH VORBEUGEND SCHÜTZEN KÖNNEN