post

ORG im Haus der Geschichte

ORG im Haus der Geschichte

Aufbruch ins Ungewisse – Österreich seit 1918

Besuch der Ausstellung im Haus der Geschichte Österreichs, 26.September 2019, 4.ORG

Am 12.November 1918 wurde in Wien die demokratische Republik ausgerufen. Das Haus der Geschichte Österreichs zeigt die wechselvolle Geschichte Österreichs bis in die Gegenwart sowie die Bedeutung von Demokratie und Menschenrechten. Ein Teil der Ausstellung widmet sich der Frage der Identität Österreichs und stellt die Frage, wofür es sich auch heute noch zu kämpfen lohnt. Anhand von sieben Bereichen werden chronologisch Einblicke in wesentliche politische, gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklungen in den vergangenen 100 Jahren gegeben.

Vom Ausruf der Republik 1918 über Wirtschaftspolitik in Krisen- Kriegs- und Friedenszeiten sowie von Faschismus und Nationalsozialismus und deren Nachwirkungen bis hin zu aktuellen Entwicklungen und Debatten: Anhand einer Vielzahl von Dokumenten, Kunstwerken und interaktiven Medienstationen kann die Geschichte Österreichs aktiv erlebt werden.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Haus der Geschichte Österreich. bis 27. Oktober ist noch Ausstellung „Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung“ über den ort zu sehen, an dem mitunter auch über 10.000 Juden und Jüdinnen aus Österreich während der Zeit des Nationalsozialismus ermordet wurden.