post

Handelsschule Lauder Chabad in Barcelona

Handelsschule Lauder Chabad in Barcelona

Nach längerer Planung eines der Höhepunkte der Schulkarriere, war es soweit: Eine Klasse der Handelsschule des Lauder Chabad Campus unternahm einen Ausflug nach Barcelona. Lesen sie hier den Reisebericht einer unserer Schülerinnen.

Unsere langersehnte Reise nach Barcelona startete am Wiener Flughafen um acht Uhr in der Früh. Als wir in Barcelona ankamen, wussten wir zuerst nicht wie wir zum Hotel fahren sollten. Nach einer Weile kamen wir am Hotel an. Wir ruhten uns für ein paar Stunden aus und machten uns für das Abendessen fertig. Wir stärkten uns mit sehr leckerem Essen (Restaurant Macabi).

Danach spazierten wir auf der „La Rambla“. „La Rambla“ ist DIE Haupteinkaufsstraße in Barcelona, auf der es jeden Abend verschiedene Straßenkünstler gibt, die viele Tanzshows anbieten, bei denen man Zuschauer einlädt mitzumachen. Auf der „La Rambla“ waren jeden Tag sehr viele Menschen, wir haben dort viele Einkäufe gemacht und hatten einfach Spaß. Am ersten Tag teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Die Mädchen-Gruppe wanderte auf den Berg Tibidabo, der gleichzeitig ein Vergnügungspark ist und die Gruppe der Jungs sind Bowling gegangen und haben noch viele andere Aktivitäten gemacht. Die Mädchen haben sehr viel Spaß gehabt, denn sie haben im Zimmer getanzt und gesungen und vieles mehr gemacht.

Als wir am letzten Tag zum Flughafen kamen, hatten wir ein wenig Probleme, weil unser Flug sich um zwei Stunden verspätete, fast wären wir nicht zurückgeflogen, aber es hat sich alles geklärt und wir sind dann doch spät am Abend und sehr müde in Wien angekommen.

Weitere Infos zur Handelsschule

Finden Sie hier mehr Informationen zur Handelsschule oder rufen Sie uns einfach unter 01 334 1818 an, um sich beraten zu lassen!

COVID-19 – Coronavirus

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Wir bitten Sie, Ihr Kind im Krankheitsfall zu Hause zu lassen bis es wieder gesund ist, und natürlich ärztlichen Rat einzuholen. Wir beziehen uns auf die „üblichen“ saisonalen Krankheiten. Wir wollen, dass Sie sowohl Ihr Kind als auch die Gemeinschaft (KlassenkollegInnen, LehrerInnen, Schulpersonal) schützen.
Im speziellen Fall von Coronavirus existiert eine „Corona Hotline“, die kostenlose
Telefonnummer 0800 555 621 sieben Tage die Woche von 0-24 Uhr. Im Verdachtsfall (Fieber, Atemwegssymptome, UND Kontakt zu einem Verdachtsfall oder bestätigtem Fall) bitte die Nummer 1450 wählen, im Verdachtsfall kommt ein Team zu Ihnen und nimmt einen Sekretabstrich vor. Es soll betont werden, dass, soviel man jetzt weiß, 80% der bestätigten Erkrankungsfälle mild verlaufen und es kaum Todesfälle bei unter 30-jährigen gibt. Die meisten Todesfälle gibt es bei Menschen über 60, Risikofaktoren sind Herz-Kreislauferkrankungen, chron. Atemwegserkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck, Immunsuppression.

KLICKEN SIE HIER UM ZU ERFAHREN, WIE SIE SICH VORBEUGEND SCHÜTZEN KÖNNEN