Eve und Steve – ein Inklusionsprojekt besucht die Volksschule

Eve und Steve –  ein Inklusionsprojekt besucht die Volksschule

Eve und Steve – ein Inklusionsprojekt besucht die Volksschule

Die 3. und 4. Klasse der Volksschule haben im Herbst Besuch von Eve und Steve bekommen. Eve und Steve sind eine Gruppe an Tänzern die die Möglichkeit schaffen, Kontakt zwischen Menschen mit und ohne Behinderung herzustellen. Zur Vorstellung und Einstimmung wurde ein Tanz aufgeführt. Das besondere daran: Eine der Tänzerinnen saß in einemdsc_5814 Rollstuhl. Die Kinder waren überrascht, dass beide  die selben Bewegungen machten. Für viele war es das erste Mal, einem Menschen im Rollstuhl so nah zu sein.
Die anfängliche Irritation und Verunsicherung wechselte schnell in volle Begeisterung.Wir durften danach gemeinsam mit den Tänzern die Bewegungen nachmachen und diese auch den anderen präsentieren. Nach einem gemeinsamen Mittagessen kam die Hauptattraktion für die Kinder. Sie hatten die Möglichkeit, sich eine Performance auf einem Rollstuhl zu überlegen. Dabei durfte der Rollstuhl in alle Einzelteile zerlegt werden und umgebaut werden. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Pädagogen der Volksschule waren von dem Projekt begeistert. So meinte etwa die Leiterin des Religionsunterichtes Edla Biderman : „Der heutige Tag war wirklich mehr wert als zwei Wochen Unterricht. Dieses Projekt sollte jede Schule besuchen!“. Direktor Hennes  meinte abschließend: „Es war ganz wichtig, dass der Fokus nicht auf der Behinderung sondern auf dem Zusammensein lag.“

dsc_5613dsc_5732