post

Ausgleich, Förderung und Spaß

Ausgleich, Förderung und Spaß

Wir freuen uns, dass das vor zwei Jahren überarbeitete pädagogische Konzept des Hortes sowohl von Kindern als auch Eltern sehr gut aufgenommen wurde. Bei liebevoller Betreuung und einer ganzen Menge an kreativen und sportlichen Aktivitäten bleiben bei den Kindern keine Wünsche offen. Nach einem Tag in der Schule ist es besonders wichtig, dass unseren Kindern eine abwechslungsreiche Auswahl an ausgleichenden Aktivitäten zur Verfügung steht. Gesundes Essen, spielerische Bewegung und kreative Aktivitäten, sowie gezielte Förderung der Kinder in warmer Atmosphäre sind deshalb besonders wichtig. Auch in den Semesterferien wird ein Hortprogramm angeboten, und in den letzten Jahren hatte es dieses ziemlich in sich: Ob Zumba, Tanzchoreographie, Ausflüge in die Kletterhalle oder Basketballturniere – dem gesunden Frühstücksbuffet folgten eine ganze Reihe von Aktivitäten, bei denen für jede und jeden das Richtige  dabei war. Von Schmuckdesign-Kursen über kreative Keramik- und Holzbearbeitung zu Mal-Workshops –  langweilig wird es in unserem Hort ganz sicher nicht!

COVID-19 – Coronavirus

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Wir bitten Sie, Ihr Kind im Krankheitsfall zu Hause zu lassen bis es wieder gesund ist, und natürlich ärztlichen Rat einzuholen. Wir beziehen uns auf die „üblichen“ saisonalen Krankheiten. Wir wollen, dass Sie sowohl Ihr Kind als auch die Gemeinschaft (KlassenkollegInnen, LehrerInnen, Schulpersonal) schützen.
Im speziellen Fall von Coronavirus existiert eine „Corona Hotline“, die kostenlose
Telefonnummer 0800 555 621 sieben Tage die Woche von 0-24 Uhr. Im Verdachtsfall (Fieber, Atemwegssymptome, UND Kontakt zu einem Verdachtsfall oder bestätigtem Fall) bitte die Nummer 1450 wählen, im Verdachtsfall kommt ein Team zu Ihnen und nimmt einen Sekretabstrich vor. Es soll betont werden, dass, soviel man jetzt weiß, 80% der bestätigten Erkrankungsfälle mild verlaufen und es kaum Todesfälle bei unter 30-jährigen gibt. Die meisten Todesfälle gibt es bei Menschen über 60, Risikofaktoren sind Herz-Kreislauferkrankungen, chron. Atemwegserkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck, Immunsuppression.

KLICKEN SIE HIER UM ZU ERFAHREN, WIE SIE SICH VORBEUGEND SCHÜTZEN KÖNNEN